Branchen und Applikationen - Öl- und Gasindustrie

Öl- und Gasindustrie

Die Branche

Durch die anhaltend hohe weltweite Nachfrage nach fossilen Brennstoffen werden Öl und Gas selbst in extremen Klimazonen und Umgebungsbedingungen aus ihren Lagerstätten gefördert. Förderanlagen findet man auf Ölfeldern an Land (Onshore) oder Offshore auf Bohrinseln bzw. schwimmenden Produktionssystemen (FPSO). Nach der Gewinnung wird das Rohöl in Tanks zwischengelagert, durch große Pipelines oder auf Tankschiffe gepumpt und in die viele Kilometer entfernten petrochemischen und chemischen Anlagen transportiert. Dort entstehen Vor- und Zwischenprodukte für die Petrochemie und verschiedene Endprodukte wie Flüssiggase (Propan, Butan), Brenn- und Kraftstoffe sowie Schmierstoffe, Bitumen und Schwefel u.v.m.

 

Die Wertschöpfungskette läßt sich in drei Hauptprozesse unterteilen: Upstream ist die Erkundung, Förderung und Produktion angesiedelt, in der Midstream-Phase finden Transport und Lagerung statt und Downstream wird das Öl schließlich verarbeitet und veredelt. Selbsttätige Regelventile sorgen in allen drei Phasen für reibungslose Betriebsabläufe, z.B. bei der Anfahrentlüftung, im Pumpenschutz, Vakuumschutz, bei der Tankbegasung oder Kondensatableitung.

 

Die vielfältigen Transport- und Verarbeitungswege stellen hohe Anforderungen an die Anlagenkomponenten: zum Einen extreme Korrosionsbeständigkeit, da sie häufig der hoch korrosiven Seewasseratmosphäre ausgesetzt sind bzw. aggressive oder abrasive Medien regeln. Auch kann das Vorhandensein von u.a. Schwefelwasserstoff (H2S) einen Korrosionsmechanismus in Gang setzen. Daher müssen bestimmte Komponenten sauergasbeständig gemäß den NACE-Standards sein. Darüber hinaus sollen Armaturen und Komponenten, die in Ex-Bereichen eingesetzt werden, den aktuell gültigen Vorschriften zum Explosionsschutz ATEX 2014/34/EU entsprechen.

Produkt Anforderungen

» Extreme Klimazonen und Umgebungsbedingungen
» Korrosionsbeständige Werkstoffe,
EN > 40 (z. B. Duplex, Superduplex, Hastelloy® oder Titan)
» NACE-konforme Sauergasvariante
» ATEX
» Komplexe Dokumentationen
» Hohe Drücke
» Große Nennweiten
» Große Volumenströme
» Abnahmen (häufig Germanischer Lloyd, Bureau Veritas)
» ASME

Vorteile Mankenberg Produkte

» Vielfältige Werkstoffe
» Variable Anschlüsse
» Vollständige Dokumentation
» Umfangreiche Abnahmen
» Anlagenspezifische Lösungen

Beispiel Einbau- / Anwendungsschema

 

Tanklager

Anwendungsschema Öl- & Gasindustrie Tanklager

 

1 Vakuumbrecher 4 Sicherheitsventil 7 kombiniertes Be- und Entlüftungsventil
2 Druckminderventil 5 Überströmventil 8 Druckentlastungsventil
3 Anfahrentlüfter 6 Dauer- Be- und Entlüftungsventil  

Referenzen

Shell, BP, Total, Gaz de France, Exxon Mobile, Transneft, Petrobras, Repsol, Statoil, Oiltanking, Wintershall, ADCO,  Foster Wheeler

 

Weiterführende Informationen

Applikationsberichte

Vielfach eingesetzte Produkte

 
Zum SeitenanfangSeite drucken