Druckregelventile / Regelventile Pilotgesteuert

Regelventile Pilotgesteuert

 Beschreibung

Selbsttätig regelnde Überströmventile sind einfache Basisregler, die genaue Regelung bei leichter Installation und Wartung bieten. Sie regeln den Druck vor dem Ventil ohne pneumatische oder elektrische Steuerteile.

Die Überströmventile RP 824 sind pilotgesteuerte Regelventile in Rohrbauform, bestehend aus dem Hauptventil mit über Rohrleitungen fest montiertem Pilotventil und Drosselblock mit Schmutzfänger. Der Ventilkegel ist metallischdichtend ausgeführt.

Bei druckloser Rohrleitung ist das Hauptventil durch eine vorgespannte Feder geschlossen.

Zum Öffnen ist eine Druckdifferenz (p1 - p2) von mindestens 2 bar erforderlich. Wenn der Vordruck über dem eingestellten Sollwert liegt, wird das Pilotventil durch sein Steuerorgan offen gehalten. Die Drossel D1 bewirkt einen Druckabfall, so dass der Steuerdruck des Hauptventils nahezu dem Hinterdruck entspricht. Der Vordruck überwindet den Steuerdruck und die Schließfeder und öffnet das Hauptventil.

Wenn der Vordruck den eingestellten Sollwert erreicht hat, drosselt das Pilotventil. Der Steuerdruck steigt dadurch und drückt den Kolben des Hauptventils in eine regelnde Position, bei der sich öffnende und schließende Kräfte ausgleichen.

Wenn der Vordruck den Sollwert unterschreitet, schließt das Pilotventil. Der Steuerdruck entspricht dem Vordruck, die Kräfte am Kolben sind ausgeglichen und das Hauptventil wird durch seine Feder geschlossen gehalten.

Die Drosseln dienen zum Optimieren des Regelverhaltens. Der mit einem Rückschlagventil ausgestattete Bypass um D2 bewirkt ein schnelles Schließen.

Das Druckregelventil ist intern verrohrt. Die Impulsleitungen müssen bauseits verlegt werden.

Diese Ventile sind keine Absperrorgane, die einen dichten Ventilabschluss gewährleisten. Sie können in der Schließstellung nach DIN EN 60534-4 und/oder ANSI FCI 70-2 eine Leckrate entsprechend der Leckageklasse III aufweisen.

 Standard
» Pilotventil aus CrNiMo-Stahl
» Drosselblock mit integriertem Schmutzfänger und Drosselventilen kompl. aus CrNiMo-Stahl
» Interne Verrohrung aus CrNiMo-Stahl
 Optionen
» Nendruckstufen bis PN 100
» Sonderanschlüsse: ANSI- oder JIS-Flansche, andere Anschlüsse auf Anfrage
» Sonderausführungen auf Anfrage

Bedienungsanleitung, Know How und Sicherheitshinweise müssen beachtet werden. Alle Druckangaben als Überdruck angegeben. Technische Änderungen vorbehalten.



Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung
Anfrageformular Anfrageformular
 

Weiterführende Informationen

Produkt Filter

Temperatur ° C
Anschluss DN
Nenndruck PN
Vordruck bar
Hinterdruck bar
Differenzdruck
Kvs-Wert m3/h
Zurücksetzen Filtern Filtern

Hier können Sie das Ergebnis Ihrer Suche mit allen zugehörigen Informationen speichern.

Ergebnisse speichern Ergebnisse speichern

Download Adobe Reader
Wir empfehlen den Download der aktuellen Version von Adobe Reader, um alle Funktionalitäten für Ansicht und Druck von PDFs sicherzustellen.
Neu - Auslegungssoftware

ValvePilot die Auslegungssoftware für Regelventile

 
Zum SeitenanfangSeite drucken